ecotalk Telefonkonferenzen sind doppelt umweltfreundlich

Mülheim, 01.05.2009 – Telefonkonferenzen entlasten die Umwelt. Unnötige Reisen und damit einhergehende Umweltbelastungen entfallen. Da ist es umso erfreulicher, wenn zusätzlich auch das verwendete Telefonkonferenzsystem möglichst umweltfreundlich betrieben wird.

Die AS-Infodienste GmbH, Betreiber der ecotalk-Telefonkonferenzen, verwendet für die Stromversorgung aller zentralen Telefonkonferenzsysteme Ökostrom. Dies gilt darüber hinaus auch für die gesamte übrige Stromversorgung des Firmenstandortes in Mülheim an der Ruhr.

Der vom Anbieter NATURSTROM bezogene Strom wird ausschließlich aus erneuerbaren Energien erzeugt. Mindestens die Hälfte der Energie stammt dabei aus neuen oder teil erneuerten Anlagen.

Mit ecotalkt-Telefonkonferenzen leistet die AS-Infodienste GmbH daher einen aktiven Beitrag zur Umweltentlastung. Dass durch eine Telefonkonferenz zusätzlich auch erhebliche Kosten für unnötige Reisen entfallen, ist ein zusätzlicher positiver Nebeneffekt.